Zum Vatertag: Brezen, Bier und Leberkäs (Do, 14. Mai)

Loading
wird geladen...

Zum Vatertag: Brezen, Bier und Leberkäs (Do, 14. Mai)

Mai 1, 2015
Restaurant im Literaturhaus
, , ,
No Comments

Längst nicht so populär wie der Muttertag ist der Vater- oder Herrentag, der vor allem in der ehemali­gen DDR eine Tradition hatte und in den östlichen Bundesländern mehr gefeiert wird als in den westlichen – alt sind diese und neu sind jene nach fast 25 Jahren vollzogener Einheit ja nicht mehr.

Dem Vernehmen nach soll der „Herrentag“ Ende des 19. Jahrhunderts in Berlin und Umgebung aufge­kommen sein. „Kernelement war die Einweihung der Jüngeren in die Sitten und Unsitten von Männlichkeit.“ (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Vatertag) In den 30er Jahren wurde Christi Himmelfahrt in Deutschland gesetzlicher Feiertag. Die DDR schaffte ihn 1966 ab. Angehörigen von Religionsgemeinschaften gestand man dort aber das Recht zu, ihre Festtage zu feiern, sofern das mit ih­rer Arbeit zu vereinbaren war. Das führte dazu, dass viele Männer fröhlich trinkend in Kutschen und auf Kremsern saßen statt andächtig lauschend unter Kanzeln.

Auch in Franken hat, wie wir in den letzten Jahren zunehmend beobachten konnten, der Vater- oder Her­rentag Einzug gehalten. Dem tragen wir Rechnung: Wir bitten die Herren zu „BBL“: Brezen, Bier und Leberkäs!

  • Ein halber Liter Bier, eine frisch gebackene Breze mit Butter, eine dicke Scheibe Leberkäs mit Senf und Kren: 6,80 € oder
  • Ein halber Liter Bier, eine große Portion Leberkäs mit Spiegelei und Kartoffelsalat: 8,30 €

Natürlich sind auch Damen willkommen. Selbstverständlich können Sie alle Gerichte bekommen, die auf Karte und Tafel stehen.

Ein Brunch findet an diesem Feiertag nicht statt.

Layout mode
Predefined Skins
Custom Colors
Choose your skin color
Patterns Background
Images Background