Vegan – Mini Paksoi (Mo., 18. Apr)

Loading
wird geladen...

Vegan – Mini Paksoi (Mo., 18. Apr)

April 18, 2016
Restaurant im Literaturhaus
, ,
No Comments

Vegan hat Konjunktur. Es ist ja auch – unbestritten – gesund, sofern man auf eine ausgewogene Ernährung achtet. Wir sind allerdings immer wieder erstaunt über die sprachliche Verwirrung, die uns auf veganen Speisekarten begegnet. Warum findet man dort „Schnitzel“, „Käse“, „Brat“- und/oder „Wiener Würstchen? “ Gibt es keine Alternativbezeichnungen?

Montag, 18. April: Vegan – Mini Paksoi mit roter Currysoße

Muss man unbedingt einen veganen „Käse“ auf den Tisch bringen, der so produziert wird:

„Für heutige Kunstkäse dienen meist Wasser, Milch-, Soja- oder Bakterieneiweiß und Pflanzenöle wie Palmöl als Grundstoffe, teils auch Stärke. Weitere Zutaten sind Emulgatoren, Aroma- und Farbstoffe, Salz und Geschmacksverstärker, um Geschmack und Aussehen an Vorbilder wie Parmesan, Emmentaler, Mozzarella, Feta oder Camembert anzunähern. Da kein Reifungsprozess notwendig ist, ist die Produktionsdauer gegenüber echtem Käse teilweise stark verkürzt. Zur Herstellung wird Pflanzenfett erwärmt, mit einer vorgefertigten Trockenmischung und Wasser vermischt, erhitzt, dann wird Aromakonzentrat eingerührt und alles verpackt und gekühlt.“ (Wikipedia)

Liebe Gäste, seien Sie versichert: Das bekommen Sie von uns nicht! Wir bleiben reell, und wir kochen für Sie am 18. April kleine Senfkohlköpfchen (Mini Paksoi) mit roter Currysoße, glasierten Möhrenstiften und Kartoffelstroh. Ohne Geschmacksverstärker, ohne Aroma- und Farbstoffe, einfach so, einfach natürlich.

Preis: 9,80 €, inkl. Tagesdessert

Layout mode
Predefined Skins
Custom Colors
Choose your skin color
Patterns Background
Images Background